Auf den Spuren der "Parenzana" - Mit dem Hänger durch Istrien und Slowenien im Wechselbad von Traumstränden und Bora (NEU mit Video)

Die "Parenzana", eine 1935 stillgelegte Lokalbahn zwischen Triest und Parenzo (Porec) hatte es mir angetan. Diverse 4x4 begeisterte sind sie bereits gefahren. Leider, oder für die Radfahrer zum Glück, ist sie für Kraftfahrzeuge gesperrt. Ich habe die Route eines 4x4 Anbieters als Basis genutzt und mit eigenen Varianten verfeinert. Von Savudrija quer durch Istrien dirch den Ucka Nationalpark bis Opatja (siehe )


Holzernte in Slowenien

Seit 2 Tagen weiss ich wozu ich seit Jahren eine grosse Axt und eine Handsäge spazieren fahre. In den Bergen Sloweniens habe ich sie ausgiebig gebrauchen müssen. Und dennoch ging es oft nicht weiter. Es hätte eine Motorsäge gebraucht. Und ich merke, das wenden auf solch schmalen Waldwegen mit einem Hänger macht es dann nicht einfacher. Der Sturm hatte auch hier letzte Woche übel gewütet. Holz gibt es jetzt hier genug und die Harvester arbeiten mit Hochdruck. 120km an einem Tag. Mehr ging nicht. Aber traumhafte Landschaft im Bohinj...





Norwegen im Winter? - Ein Reisebericht in die Kälte, die Dunkelheit und die Stille

Hardangervidda 23. Oktober 2018 
Im Dalarna County, Schweden ist für das kommende Wochenende der erste Schnee voraus gesagt. Die Hardangervidda, Norwegen ist bereits in tiefes Weiß eingetaucht, (siehe Foto oben) und die ersten Wintersperren über die Fjells sind bereits eingerichtet, während wir in München noch im Biergarten sitzen.

Jetzt ist die Zeit Deine Winter Reisepläne in den Norden zu schmieden. Vielleicht regt Dich mein Reisebericht "Arctic Discovery im Winter zum Nordkap" aus 2017 ja dazu an? HIER gehts zum Reisebericht


Webcam der letzten 24 Stunden auf der Hardangervidda 
Dyranut: R7 − 1235 moh

LAND ROVER DISCOVERY 4 - Offroad Umbau Teil 4

So, nachdem ich einiges umgebaut habe, ver-schiedene Dachzelte getestet habe und nun auch bei einem Anhänger gelandet bin, ein paar ehrliche Worte zu nötigen und unnötigen Umbauten. 

Es ist eben nicht alles nötig und sinnvoll was geht. 

Am Anfang steht die Frage, was du mit Deinem Auto vorhast. Wohin du reisen willst, wie Du reisen willst und was du ausgeben kannst und willst. 

Für den Discovery 3 und Discovery 4 gibt es mittlerweile recht viel zum auf- und umrüsten. Nicht alles ist für alle Eventualitäten sinnvoll. Es ist eben ein riesiger Unterschied

Review 1. Discovery Offroad - Treff, Talk &Training 05-07.10.2018


3 Minuten Rückblick aus 3 1/2 Tagen Discovery Treff - Leute ich fand es obergeil. Super Truppe, Super Wetter, Super Gelände, Super Stummung Super Infos und Austausch.

Wann: 06.und 07.10.2018
Wo: 03197 Jänschwalde Ost
Wer kommt: Jeder LR Discovery Fahrer der möchte
Wie lange: Jeder kommt und fährt wann er will
Wer organisiert: Alexander Müller / OEM Plus
Wer trainiert: Jeder Jeden mit seiner erFAHRung
+ Alexander & Jürgen zum Thema Technik, Offroad, Reisen, Security, Winchen & Bergen
Was kostet es: Nix - Jeder zahlt seinen Eintritt, Verpflegung und Übernachtung in Eigenregie. Was wir zeigen, erklären trainieren ist zwar nicht umsonst aber kostenlos.
Was machen wir nicht: Ein professionell gestaltetes und geführtes Offroad Training. Keine Vollzeitbespaßung und Kinderbetreuung, also OHNE Rahmenprogramm.
Was soll es sein: Ein zwangloser, informeller Treff und Austausch von Erfahrungen untereinander unter den Mitgliedern unserer Discovery Gruppe, ohne kommerziellen Charakter als „Inzuchtsreff“ unter Discovery Fahrern
Wo übernachtet Ihr: Wo Ihr wollt, im Auto, auf dem Auto, unter dem Auto (wenn die Bodenfreiheit ausreicht) im Zelt, im Blockhaus auf dem Gelände oder wo immer ihr wollt. Ihr müsst es nur selbst organisieren und euer Futter und Getränke mitbringen (aber dort gibt es auch einen Shop zum einkaufen)

"„Dann müssten alle Raucher innerhalb von sechs Wochen sterben!“ - Prof. Dr. Dieter Köhler rechnet mit Diesel- und Feinstaubstudien ab

Eigene Aufnahme
Die dämliche Diskussion um Diesel Feinstaub und Co. langweilt langsam, ärgert aber in gleichem Maße, da leider immer wieder miot falschen Ausssagen manipuliert wird. Prof. Dr. Dieter Köhler bringt es in einem Artikel der Lokal Plus Nachrichten auf den Punkt! 
Zitat" - Kreis Olpe/Siegen. Die Schlagzeilen zur öffentlichen Diesel-Diskussion machen schwindelig: „38.000 Tote durch steigende Diesel-Abgase“ oder „Weltweit drei Millionen Todesfälle durch Feinstaub in der Außenluft“ heißt es da. Aber ist der Diesel tatsächlich ein „Killer“? Die Antwort von Prof. Dr. Dieter Köhler ist eindeutig: „Nein!“
Gebannt verfolgten die Mitglieder der frisch gewählten Vollversammlung im Bernhard-Weiss-Saal der IHK Siegen den Vortrag des renommierten Wissenschaftlers und ehemaligen Präsidenten der Deutschen Gesellschaft für Pneumologie (Lungenheilkunde) und des Verbandes Pneumologischer Kliniken.

Tatsächlich hätten die Feinstaubemissionen der jüngeren Vergangenheit keinen einzigen Todesfall verursacht, legt sich Prof. Köhler fest. Die aktuellen Mengen in der Außenluft seien nahezu ohne Bedeutung für die Gesundheit. „Zigarettenrauch hat millionenfach mehr Feinstaub als die Luft an Hauptverkehrsstraßen. Selbst passives Rauchen ist deutlich gefährlicher.“"Gravierende Fehler"Die Untersuchungsergebnisse, mit denen beispielsweise die Weltgesundheitsorganisation WHO den Zusammenhang HIER weiterlesen (Quelle https://www.lokalplus.nrw/nachrichten/verschiedenes-kreisolpe/prof-dr-dieter-koehler-rechnet-mit-diesel-und-feinstaubstudien-ab-25366 )

Warum man NIE im Wadi übernachten sollte!

Für alle Marokko Reisenden: Genau hinsehen. Das ist der Grund weshalb man auch bei schönstem Wetter im Atlas NIE in oder direkt an einem Flussbett übernachten sollte. 
Ein Gewitter 100 km entfernt, das Ihr nicht registriert reicht aus! Die Außenspiegel Deines Autos werden das sicher nicht überleben.

 

ERSTE HILFE OUTDOOR - Ein Seminar der besonderen Art - Noch Plätze am 21.-23.September frei!

ERSTE HILFE OUTDOOR NOTFÄLLE, REISE- UND OUTDOORMEDIZIN FÜR WILDNISAUFENTHALTE, OFFROAD FAHRER UND OUTDOOR TOUREN.

Ein dreitägiger Erste Hilfe Outdoor Kurs der sich an alle Menschen richtet die gern und oft  "outdoor-aktiv" in der Natur unterwegs sind und auf medizinische Notfälle vorbereitet sein möchten. 

Lange habe ich nach geeigneten Seminaren gesucht um auf Notfälle bei meinen Solo Reisen in abgelegene Gebiete besser vorbereitet zu sein. Auch war es für mich eine Horrorvorstellung auf der Autobahn als einer der erdten zu einem Unfall zu geraten, habe ich doch meine vor über 40 Jahren erlernten Erste Hilfe Kenntnisse sicher nicht mehr optimal parat. 

Bei Earth Trail bin ich nun fündig geworden und habe erfahren das am Termin 21.-23.September 2018 bnoch wenige Plätze frei sind.

Die Inhalte sind ganz auf die Bedürfnisse von Trekkern, Kletterern und Paddlern zugeschnitten. Besonders spezielle Berufsgruppen (z.B. Erlebnispädagogen, Wildnisführer oder Outdoor Trainer), die in der Natur Verantwortung für andere Menschen übernehmen, können bei uns die nötige - und notwendige - Erste Hilfe Kompetenz erlangen und erweitern. Auch für das häusliche Umfeld gibt unser Kurs natürlich Sicherheit.

Demonstration der Stabilität des Land Rover Discovery LR3 / LR4


Eine beeindruckende Demonstration der Stabilität eines Land Rover Discovery und eine Erklärung dafür, weshalb wir uns auf unser Auto im Gelände so verlassen können. Diese Vorführung bedarf wohl keiner weiteren Erklärung.

Discovery Offroad - Treff, Talk &Training - 05-07.10.2018


  • Wann: 06.und 07.10.2018 Anreise gerne bereits am Freitag Abend
  • Wo: 03197 Jänschwalde Ost Wer kommt: Jeder LR Discovery Fahrer der möchte
  • Wie lange: Jeder kommt und fährt wann er will
  • Wer organisiert: Alexander Müller / OEM Plus
  • Wer trainiert: Jeder Jeden mit seiner erFAHRung + Alexander & Jürgen zum Thema Technik, Offroad, Reisen, Security, Winchen & Bergen
  • Was kostet es: Jeder zahlt seinen Eintritt, Verpflegung und Übernachtung in Eigenregie.
  • Was wir zeigen, erklären trainieren ist zwar nicht umsonst aber kostenlos.
  • Was machen wir nicht: Ein professionell gestaltetes und geführtes Offroad Training. Keine Vollzeitbespaßung und Kinderbetreuung, also OHNE Rahmenprogramm.

Was soll es sein: Ein zwangloser, informeller Treff und Austausch von Erfahrungen untereinander unter den Mitgliedern unserer Discovery Gruppe, ohne kommerziellen Charakter als „Inzuchtsreff“ unter Discovery Fahrern
Wo übernachtet Ihr: Wo Ihr wollt, im Auto, auf dem Auto, unter dem Auto (wenn die Bodenfreiheit ausreicht) im Zelt, im Blockhaus auf dem Gelände oder wo immer ihr wollt. Ihr müsst es nur selbst organisieren und euer Futter und Getränke mitbringen (aber dort gibt es auch einen Shop zum einkaufen)

Damit wir und das Offroadgelände etwas planen können, wäre es allerdings super, wenn Ihr euch bei mir oder Alexander anmeldet ob ihr kommt.
entweder HIER geht es zur Anmeldung https://web.facebook.com/events/548541092262606/
oder wer kein Facebook hat per mail juergen.schmidt [at] overland-4x4.de

RICHTIGES BERGEN IM GELÄNDE – TEIL 2 MIT BERGEGURTEN UND SEILEN

Bildquelle: https://www.facebook.com/nicole.gartner.3
Bergen im Gelände ist immer wieder ein Thema über das man viel lesen und sehen kann. MATSCH & PISTE hat hier einen sehr guten 2-teiligen Artikel gestartet, in dem eigentlich alles sehr gut beschrieben ist: HIER geht es zum 2. Teil


Nicht jeder hat eine Seilwinde an seinem Offroad-Fahrzeug. Wer da nicht auf einen Greifzug ausweichen kann, muss das Fahrzeug mit Gurten oder einem kinetischen Seil bergen. 
Gemeinsam mit der Firma Grube haben wir ein Bergeset für das Bergen ohne Winde zusammengestellt. Wie richtiges Bergen mit einem solchen Bergeset ohne Winde geht, erfahrt ihr in diesem Artikel. 

Im ersten Teil Richtiges Bergen im Gelände – Teil 1 ging es um das Bergen mit Hilfe einer Winde. In diesem Teil erklären wir euch das Bergen ohne Winde mit Gurten und Seilen. Aber auch wenn ihr eine Winde habt, sind Gurte und Seile nicht nutzlos. Zum Sichern, Abschleppen oder spätestens wenn die Winde einmal den Dienst versagt. Das ist etwas wir schon ab und an erleben mussten. In diesem Fall ist der Festsitzende froh, wenn er noch anderes Bergematerial dabei hat. Damit die Winde möglichst nicht ausfällt, muss sie gepflegt werden. Wie das geht, könnt ihr hier nachlesen: Mach deine Seilwinde fit! 

Wir haben unsere Köpfe mit dem Spezialisten für Forst- und Offroad-Bergeausrüstung Grube zusammengesteckt und gemeinsam Bergesets entworfen. Die Sets enthalten die Zusatzausrüstung, die du für das Bergen mit und ohne Winde benötigst. Mit der langjähriger Erfahrung aus dem Forstbereich hat Grube mit uns das Material mit dem Fokus auf Sicherheit und Langlebigkeit zusammengestellt. HIER weiterlesen

Jo iss denn scho wieder August? Die Perseiden Meteor Shower sind wieder im Anmarsch

1043/5000 PERSEID METEORs: Jeden August kommt die Erde in einen Strom von Trümmern aus dem riesigen Kometen 109P  Swift-Tuttle, dem Ursprung der jährlichen Perseiden.

Obwohl die Perseiden erst am nächsten Wochenende ihren Höhepunkt erreichen werden, entdeckten die NASA-All-Sky-Kameras bereits Dutzende Perseid-Feuerbälle jede Nacht über den USA.

Diese frühe Aktivität könnte ein gutes Omen für die kommenden Nächte sein, besonders für den 11.-13. August, wenn die Erde voraussichtlich den dichtesten Teil der Trümmerzone des Kometen passieren wird. Es lohnt sich also für alle Urlauber, Offroader, Dachzeltnomaden und Natur Verbundene mal etwas länger in den dunklen Nachthimmel zu starren. Das Maximum der  Sternschnuppen wird voraussichtlich in der Nacht des 12. August 2018 erreicht.

Für weitere Tipps zur Beobachtung besuchen Sie Spaceweather.com Der Perseiden Meteorschauer ist immer gut, aber in diesem Jahr wird es wohl besonders gut. Der Mond wird während des Höhepunkts der Perseiden neu sein und eine dunkle Kulisse für bis zu 100 Meteore pro Stunde bilden.

Blidimax Black in der Sommerhitze

Im Winter hatte mich das Blidimax System vor Frostbeulen bewahrt. 

Heute bei 37grad sorgt Blidimax zusammen mit der Snowmaster dafür, das mein Bier und Wasser nicht gekocht werden.

Ich stehe jetzt ca. 2,5 Std in der prallen Sonne, die Scheiben abgedeckt mit Blidimax Black. Aussentemperatur fast 36Grad, Auto außen über 60Grad, innen 27Grad. Oberklasse!!! 

Innenmessung
(Die angezeigten 35,4 von den Innenaufnahmen stammen von dem kleinen Lüftungsschlitz den ich ohne Matte frei gelassen habe. Und übrigens: ich glaube des Gaskartuschen im Auto tut das auch ganz gut!


Neues CAT Outdoor Handy für den harten Offroad Einsatz

Quelle: 
Seit nunmehr 2 Jahren nutze ich in meiner Freizeit und auf Reisen im Offroad Bereich das CAT S60. Mittlerweile schon ordentlich am Gehäuse ramponiert, da es mehrere Stürze auf Fels und Asphalt hinter sich hat. Ein Paar Macken aber sonst nichts. Jetzt hat CAT den Nachfolger, das CAT S61 heraus gebracht. Computerbase hat es getestet und schreibt:
"Das Outdoor-Smartphone Cat S61 misst per Wärmebildkamera bis zu 400 °C, protokolliert die Luftqualität und bestimmt Entfernungen millimetergenau. Zudem ist es speziell gegen äußere Einflüsse geschützt und erweist sich als Dauerläufer. Neben der Leistung sind hierfür Kompromisse bei Größe, Gewicht und Design hinzunehmen."

Den gesamten Testbericht  gibt es HIER.  
Alle Details auf der Herstellerwebseite HIER

Land Rover Defender 6.2 V8 Flying Huntsman 6x6 LHD

Quelle: www.kahnautomobiles.com
Ich hätte nicht gedacht, das ein Land Rover Defender einmal meine Aufmerksamkeit erringt. Aber der Flying Huntsman 6x6 hat es erreicht. Bei Mobile.de Heute entdeckt und für 367.854 € (Brutto) sofort zum Mitnehmen. Mit 430 PS auf 3 Achsen gut ausgestattet.

Für meine Bedürfnisse käme jedoch eher diese geschlossene Version zum tragen wenn auch mit 222.000 €

ALLES ZUM THEMA SEILWINDE

Bereits 2015 hat das Team von Matsch&Piste einen hervorragenden Artikel zum Thema Seilwinde geschrieben. Durch Burkhard bin ich jetzt erst darauf aufmerksam geworden. 

Was muss ich vor dem Kauf einer Winde beachten? Welche Zugkraft benötige ich? Ist die Geschwindigkeit wichtig? Muss ich etwas an meinem Fahrzeug verändern? Sind Kunststoff- oder Stahlseile besser? Welches Zubehör brauche ich für meine Winde? Wie benutze ich eine Winde richtig und wie pflege ich sie? Alles Fragen, die sich Offroader vor und nach dem Kauf einer Seilwinde stellen. Wir haben für euch die Antworten zusammengetragen.

Eine Seilwinde kann elektrisch, mechanisch oder hydraulisch angetrieben sein. Die elektrischen ziehen Ihre Energie aus dem Bordnetz, die mechanische wird über den Motor angetrieben und die hydraulische über eine vom Motor angetriebene Hydraulikpumpe. In diesem Artikel geht es um die weit verbreitete elektrische Winde.

Welche Zugkraft benötige ich?

Die Frage, die sicherlich im Vordergrund steht: Wie hoch muss die

4 Tage, 20 Pässe, 3 Rühreier, Großglockner, Timmelsjoch, Passo Maghen


4 Tage, 20 Pässe, 3 Rühreier, 1 Großglockner, 1 Timmelsjoch, 1 Passo Maghen, 3 tolle Ubernachtungsplätze, gefühlte 14 Tage Regen und jede Menge Fichtenblüten. Videos kommen noch. Und zum Abschluss morgen och ein paar Stunden im Bogensport Zentrum Chiemgau

La Ligne Magignot - ON und Offroad


Abseits der ausgetretenen und asphaltierten Touristenpfade gibt es auch die Ecken der Verteidigungslinie die man besser mit dem 4x4 erreicht. 

Die Maginot-Linie ([maʒi'noː], französisch Ligne Maginot) war ein aus einer Linie von Bunkern bestehendes Verteidigungssystem entlang der französischen Grenze zu Belgien, Luxemburg, Deutschland und Italien. Das System ist benannt nach dem französischen Verteidigungsminister André Maginot. Es wurde von 1930 bis 1940 gebaut, um Angriffe aus diesen Nachbarländern zu verhindern bzw. abzuwehren. Darüber hinaus wurde die Südspitze Korsikas befestigt.


FLYover Balkan


Video Compilation der Luftaufnahmen meiner Wintertour 2018 - Dokumentation aus der Luft. Alleine, ohne doppelten Boden und ohne Begleitfahrzeug durch Slowenien, Kroatien, Montenegro, Albanien, Bosnien Herzegowina und die Republika Srpska.

Balkan Winter Tour - Videos Komplett

Die Video Zusammenfassung meiner Wintertour 2018 mit 4 Teilen ist nun fertig und kann hier in der Playlist angesehen werden. Es war eine Spontantour ohne jegliche Vorbereitung im Januar durch den Balkan. 

Alleine, ohne doppelten Boden und ohne Begleitfahrzeug durch Slowenien, Kroatien, Montenegro, Albanien, Bosnien Herzegowina und die Republika Srpska. In den Kosovo wollte man mich nicht reinlassen. :-) Oft bin ich nicht weitergekommen , weil mir meterhoher Schnee auf nicht geräumten Strassen, Felsstürze oder mies gelaunte Grenzer den Weg vesperrten. Die Landschaft ist Geschmackssache und nur an wenigen Stellen spektakulär, aber immer noch interessant genug. In Albanien haben die überaus offenen und herzlichen Menschen überzeugt und im Grenzgebiet von Bosnien-Herzegowina,  Srpska und Kroatien hatte die Fahrt in der Dunkelheit durch minenverseuchte Gebiete für die nötige Adrenalin Ausschüttung gesorgt.  Ob ich je wieder den Balkan bis in den Süden bereise ist sehr fraglich, aber nicht ausgeschlossen. Die nächsten Touren gehen aber eher wieder in Regionen mit weniger Müll im Wald, am Strand und am Straßenrand. 
Es ist eine Kombination aus Luftbildern mit der MAVIC Pro wo es erlaubt war und "Bodenaufnahmen" mit der SONY @6500 und SONY NEX-6.

Zum Ansehen einfach auf den Link klicken. 

Bavarian Lappland

Nein, ich bin nicht schon wieder in Lappland. Ich war heute Nachmittag mal wieder ein bisschen in Bayern unterwegs. Irgendwie sehen die Bäume, wenn sie zugeschneit sind, überall fast gleich aus :-) Aber schön anzusehen. (Für die Hilfssheriffs unter Euch: keine Bundesstraße, kein Naturschutzgebiet, keine NoFlyZone, 200m Abstand zu den hässlichen Dingern)

RICHTIGES BERGEN IM GELÄNDE

Bergen im Gelände ist immer wieder ein Thema über das man viel lesen und sehen kann. MATSCH & PISTE hat hier einen sehr guten 2-teiligen Artikel gestartet, in dem eigentlich alles sehr gut beschrieben ist:



RICHTIGES BERGEN IM GELÄNDE – TEIL 1 MIT HILFE VON SEILWINDEN

Da ist sie nun, die neue Winde. Blitzblank prangt sie am Fahrzeug. Und nun? Aber reicht die Winde zum Bergen bereits aus oder benötige ich noch weiteres Material? Und wenn ja, welches? Was muss ich bei der Benutzung beachten? In zwei Teilen erklären wir mit Hilfe der Bergesets von Grube, für Fahrzeuge mit und ohne Winde, welche Bergematerialien du brauchst und wie du sie verwendest. Auch das Thema Sicherheit spielt dabei eine große Rolle.

Wenn es um das Arbeiten mit einer Winde geht, fallen häufig

Balkan Winter Tour - Im Januar durch Albanien, Montenegro, Bosnien Herzegowina und Kroatien



Die selektierten Fotos aus meiner "Balkan Winter Tour" sind nun online. Einige Videos werden in Kürze folgen. Viel Spaß beim anschauen. Fragen, Kommentare und Hinweise sind erwünscht. Es ist eine Kombination aus Luftbildern mit der MAVIC Pro und "Bodenaufnahmen" mit der SONY @6500 und SONY NEX-6 HIER geht es zum kompletten Album https://photos.app.goo.gl/4iHHCwbQ8unUI78s1

Bosnian Tombstones: Eine mystische Hochebene

Bosnian Tombstones (Република Српска / SPRSKA) : Diese mystische Hochebene bin ich in der Nacht bei völliger Dunkelheit überfahren. Mir war klar; Hier ist ein besonderer Ort. Daher musste ich nach Sonnenaufgang dorthin zurück kehren. Erst in der aufsteigenden Sonne wurde mir klar, was für ein fantastischer Ort dies ist, und was für eine Straße (R433) ich in völliger Unwissenheit in der Nacht passiert hatte. https://goo.gl/maps/MGydiYy1HBw

Eigenbergung mit der Winde in Schweden bei Eis und Schnee



Wenn es dem Esel zu gut geht, geht er auf`s Eis, sagt ein altes Sprichwort. Ebenso ist es manchmal mit Offroadern die meinen, überall hineinfahren zu müssen, was nach einer Herausforderung aussieht. Das habe ich in den letzten Tagen in den Wäldern von Schweden und Norwegen bereits öfters getan und 3x fast stecken geblieben. 
Passiert in Schweden wenn man in der Dunkelheit einen Weg mit einer Fahrspur für Schneescooter verwechselt. Eigentlich hatte ich gedacht das mir das nicht nochmal passiert aber siehe .... 

Key Learnings daraus: 

Stellplatz Hörnle bei Burg Teck

Auf dem Wanderparkplatz Hörnle unterhalb der Burg Teck lässt es sich mit einer unbezahlbaren Aussicht ausruhen, um die Fahrtüchtigkeit wieder her zu stellen. Feuerstellen und Bänke sind vorhanden und mit einem Fußmarsch von 20 min ist mach auch im Restaurant auf der Teck. - Schotterparkplatz - ruhig im Winter, viel los im Sommer ## Aber Achtung: Auf dem Schotter parken, nicht wie jemand im Januar

Kråkenes Lighthouse, Kråkenes, Norway - After Sundown and before Sunset

Kråkenes Lighthouse, Kråkenes, Norway - Ergänzend zum recht unheimlich anmutenden Film über den Standplatz am Leuchtturm von Kråkenes in Norwegen im Dunkel kommt bei Sonnenaufgang im Winter eine völlig andere Stimmung auf.

 

Und hier die Aufnahmen in der Abenddämmerung

Mit der Drohne Fliegen und Fotografieren unter Extrembedingungen in Norwegen.

Irgendwo in der Wildnis nahe dem Forollhogna National Park, Norwegen
Der Winter bringt eine Vielzahl von neuen Bedingungen mit sich, die Auswirkungen auf den Drohnenflug und die Fotografie haben können. Auf der anderen Seite bringt die Winterland-schaft eine Menge von einzigartigen Perspek-tiven mit sich und taucht die Umgebung in ein magisches Licht. Ich habe es Ende Dezember in Norwegen unter wirklich extremen Bedingungen testen können. 

Die allgemeinen Aussagen zu Drohnenflug und Fotografie wie: Nicht bei Regen, Nebel, starkem Wind, geomagnetischen Stürmen oder unter dem Gefrierpunkt, nicht in der Dunkelheit fliegen; gelten zwar, sind aber zum Beispiel im harten Winter von Norwegen kaum zu berücksichtigen, da es eben ständig kalt, oft feucht, windig und dunkel mit langer Dämmerungsphase ist. Als Anfänger in der Welt der Drohnenfotografie (und Videografie), der im Dezember in Norwegen unterwegs war, musste ich mich über all diese Konventionen hinwegsetzen, denn ansonsten hätte ich die DJI MAVIC Pro gar nicht auspacken brauchen. 

Aber die Ergebnisse bei unter -20 Grad und

Norvegian Highlands - Von Myrkdalen über das Vikafjell nach Vikøyri



Aus meinem Trip über die norwegischen Hochebenen im Winter 2017/2018 hier einige Impressionen der Etappe von Eidfjord über Vossevangen, Myrkdalen über das Vikafjell, den Vikafjellsvegen nach Vikøyri. 

Atemberaubende Serpentinen, lange Anstiege, halb zugefrorene Wasserfälle, tief verschneite Täler und ein Ausblick der einen einsilbig werden lässt, wenn man den Storehaug Tunnel in Richtung Vangsnes in der Dunkelheit verlässt. Einer der aufregendsten Abschnitte meiner Winterreise, die mich am gleichen Abend noch zum Geirangerfjord bringen sollte.
Ausblick in den Geirangerfjord
Und wenn es dort einmal richtig geschneit hat, sieht es

Wintertest Update

Ich bin wieder Zuhause. Etwas müde, nicht erfroren oder mit sonstigen gesundheitlichen Schäden und gut gelaunt. Mein letztes Camping ist ca. 35 Jahre her, mein letztes Survivaltraining 3 Monate, ich bin also nicht der typische Outdoorfreak. Impressionen vom L & M Wintertreff

 

Tag 1 Donnerstag
Autobahn Abfahrt Kulmbach -3 grad und wenig Schnee. Scheint ja ein lockeres Event zu werden. Aber nach wenigen Minuten wird mir klar, mit jeden 10 km die ich näher an mein Ziel im Frankenwald komme, nimmt die Temperatur um ca. 1 grad in den Minusbereich ab und die Schneehöhe steigt. 
Angekommen an der Effelter Mühle in einem Seitental, am Arsch der Welt (aber ein wirklich schöner Arsch) hat es ca. 20 cm schönen lockeren Schnee und -7 grad um 15:30 Uhr. Das wird heute Nacht schon noch lustig werden, vermute ich. Denn außer einzelnen Survivaltrainings und meinen Militärerfahrungen vor über 30 Jahren, bin ich eigentlich nur schön geheizte Hotels oder mein eigenes Bett gewohnt.

Das schöne an diesem Ort aber ist (außer der Landschaft), hier gibt es keinen Handyempfang für keines der Netze. Geile Geschichte, denn nach solch einer stelle sucht man sich in Deutschland ja die Finger wund.

Mein Nachtlager Test
Nun aber schon der erste Test. Zelt aufbauen, solange es noch hell ist. Schon beim auspacken fiel mir ein, dass ich nicht getan habe, was ich euch allen empfohlen hatte. Den Zeltaufbau in angenehmer Atmosphäre zu testen, damit es im Ernstfall auch funktioniert. Und es kam, wie es kommen sollte. Ich hatte das Zelt natürlich nicht schon einmal aufgebaut als es warm war, sondern gleich in die Vollen. 

Der Wind Pfiff, die Finger waren nach 2 min

Norvegian Highlands - 24h Hardangervidda im Winter


Mitte Dezember ging die Reise in die norwegischen Hochebenen und Fjorde im Süden Norwegens. Übernachtet wurde mit 2 Ausnahmen nur in der Natur im Freien. Der Abend auf der "Passhöhe" des Hardangervidda begann mit einem brutalen Sturm bei 50-69 km/h Windgeschwindigkeit und -12 Grad. In der Nacht, die bereits um 15:00 Uhr beginnt, sank das Thermometer im Auto auf -18 Grad (und das zeigt meist 4Grad wärmer an) 
Aber der Morgen begrüsste mich dann mit sternenklarem Himmel und einem lange anhaltenden Sonnenaufgang den ich hie vergessen werde. Die Bilder zeihen einen Ausschnitt aus den 24 Stunden die ich auf dem Hardangervidda Mitte Dezember 2017 verbracht habe.

180sec Winter Roads in Norway



Mitte Dezember war es mal wieder so weit. Ich musste die Zeit bis Weihnachten überbrücken und den grünen Wiesen in D entfliehen. Zudem wollte ich testen wie das fliegen mit meiner Drohne (DJI Mavic Pro) bei unter -20 Grad funktioniert. Hier ein erster Kurzfilm über die Straßen in Norwegen im Winter. Mehr unter www.overland-4x4.de www.facebook.com/offdoor und www.youtube.com/user/SALESgroup